Logo Homepage St Elisabeth

 

 

Ab sofort können Sie im Downloadbereich der Homepage einen Zettel für Messintentionen ausdrucken. Nachdem Sie den Zettel ausgefüllt haben ,können Sie den Zettel in den Briefkasten des Pfarramtes werfen. Zum Downloadbereich!

Am Gründonnerstag beginnt das österliche Triduum. Die festlichen Hauptgottesdienste werden von vielen Christen besucht und gefeiert.

Die Pfarrei St. Elisabeth – Straubing - lädt zusätzlich ganz besonders in diesem Jahr auch zu den Tagzeitenliturgien ein.

Hervorzuheben ist:

Am Gründonnerstag werden sich alle Christen nach dem Abendmahlsgottesdienst (19.00 Uhr) gleich im Anschluss in der Ölbergandacht bewusst, dass Jesus mit und für die Menschen leidet und auch er sich seinen Ängsten stellen muss. Der Karfreitag beginnt um 9.00 Uhr mit einer Kreuzwegandacht.  Um 19.00 Uhr ist ein „Leseoratorium aus den Klageliedern des Propheten Jeremia“ zu hören, musikalisch gestaltet von Benedikt Dreher am Fagott. Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe des Herrn. Der stillste Tag des Jahres, beginnt um 9.00 Uhr mit einer Trauermette. Um 18.00 Uhr werden die Worte „Gott ist tot“ des früheren Kardinal Ratzinger im Abendlob beschienen. Am frühen Morgen des Ostersonntages, 04.04.2021 um 5.30 wird in der Feier der Osternacht wahr, was für alle Christen Hoffnung ist: Die Auferstehung.

(Anmeldung für Karfreitag (15:00Uhr), Osternacht (05:30Uhr), Ostersonntag (10:30Uhr) ist erforderlich, Tel. 09421/60787). Gerne werden auch weitere Auskünfte über alle Gottesdienste in der Karwoche telefonisch gegeben.

 

Zur Fastenzeit erscheinen ab heute mittwochs, freitags und sonntags wieder Tagesimpulse. Also hierklicken und die Tagesimpulse downloaden und lesen!

Viel Spaß!

In der neuen Rubrik "Gebete für Zuhause" wird am 20.02.2021 17:00Uhr ein Gemeindekreuzweg erscheinen.

Den Gemeindekreuzweg können Sie per Klick in der oberen Rubrik "Gebet für Zuhause" erreichen oder Sie klicken HIER und der Kreuzweg erscheint.

Die Pfarrei St. Elisabeth in Straubing (ca. 3400 Katholiken)
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine/n Kirchenmusiker mit C-Abschluss

 

Beschäftigungsumfang: 50% einer Vollzeitstelle

Anstellung: Tarifliche Eingruppierung EG 6

Die regelmäßigen, wöchentlichen Dienste umfassen:
- Orgeldienste Vorabend- und Sonntagsmesse/n
- Werktagsmessen, Vesper
- Proben des Kirchenchores und Aufbau eines Kinderchores und Kantorenkreises

Die regelmäßigen Dienste im Jahr umfassen:
- Orgeldienste an Feiertagen
- Andachten, Prozession, Wallfahrt, Bittgänge

Die unregelmäßigen Dienste im Jahr umfassen:
- Taufen
- Beerdigungen
- Trauungen
- verschiedene Orgeldienste, nach Kirchenjahr

Informationen über die Pfarrei St. Elisabeth unter: http://st-elisabeth-straubing.de/

Informationen über die Pfarrei St. Elisabeth unter:

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung  bzw. Anfragen an:

Dekan Johannes Plank
Oppelner Str. 13
94315 Straubing

oder per eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

per Telefon: 09421/60787

Rosenkranz Kinder

Ausmalbilder für den Kinder-Rosenkranz können im Pfarramt St. Elisabeth vormittags abgeholt werden.

Alle Kinder dürfen das Bild ausmalen und zum Rosenkranz mitbringen und vor dem Altar legen.

Informationen zum Fernsehgottesdienst:

In der Mitte des Sommers, in der traditionell unser Straubinger „Gäubodenfest“ stattfindet, feiert die Kirche das größte und schönste Marienfest des Kirchenjahres. Die Lehre von der „leiblichen Aufnahme Marias in den Himmel“ wurde als das jüngste kirchliche Dogma am 01.11.1950 von Papst Pius XII. feierlich verkündet und damit der frühe Glaube der Kirche bestätigt, dass Christus seine Mutter nicht dem Grab und dem Tod anheimgeben kann. Dieses Festgeheimnis lässt auch uns selbst in unserer österlichen Hoffnung und in unserem Auferstehungsglauben erstarken. So ist es eine schöne Fügung, dass nach den beiden Live-Übertragungen unserer Gottesdiensteam 2. Advent (09.12.2018) und am Dreikönigsfest (06.01.2019) durch das Bayerische Fernsehen nun auch die Messe an„Maria Himmelfahrt“ wieder live aus unserer Pfarrkirche übertragenwerden wird. Wenn auch unter „Corona-Auflagen“ bemühen wir uns, dass auch dieser Gottesdienst würdig und ansprechend gestaltet wird, damit alle, die dieses Angebot nutzen, frohen Herzens und gestärkt mitfeiern können. Die Sendezeit beträgt 60 Minuten und es wäre uns eine große Freude, wenn auch bei diesem Fernsehgottesdienst die Kirche so gut gefüllt ist, wie es derzeit möglich ist. Nach genauer Abstandsmessung können im Kirchenraum 96 Personen Platz finden. Darum ist diesmal eine einmalige Anmeldung über das Pfarrbüro (zu den Öffnungszeiten) notwendig. Jede/r Angemeldete erhält zudem eine eigene„Mund-Nasen-Bedeckung“, umgangssprachlich „Maske“ genannt, die in Eigenregie von Ehrenamtlichen der Pfarrei gefertigt wurden und die gleichzeitig als „Eintrittskarten“gelten.

Sie können diese Masken in der Woche ab 04. bis 07.08. im Pfarrbüro abholen oder in der Woche vom 10. bis 13.08. nach den Messenin der Sakristei. Das „Brauchtum rund um Maria Himmelfahrt“ soll in unserem Gottesdienst ebenfalls zum Ausdruckkommen, darum bitten wir Sie: wer beim „Kräuterbuschenbinden“ mitmachen will, ist heuer besonders herzlich eingeladen. Sehen Sie dazu dieSeite 6 in diesem Pfarrbrief. Mehr als bei den vergangenen Übertragungen soll die feiernde Gemeinde den kranken und älteren Mitmenschen und allen, die in dieser Krisenzeit an den Bildschirmen oder im Internet mitfeiern, das Zeugnis einer lebendigen Glaubensgemeinschaft vermitteln, in der auch sie aufgehoben sind. Wir danken an dieser Stelle allen Verantwortlichen des BR und aus der Pfarrei, die dieses Projekt wieder schultern und sich in irgendeiner Weise einbringen.
 
Im drauffolgenden Link ist ein Interview zum dritten Fernsehgottesdienst mit Dekan Johannes Plank:
 

https://www.bistum-regensburg.de/news/das-bayerische-fernsehen-uebertraegt-an-mariae-himmelfahrt-den-gottesdienst-aus-st-elisabeth-straubing-7581/